52. Adventslauf in Melsungen
  05.12.2022 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


Melsungen - „Dieser Sieg war mir wichtig“. Dieses sagte Martin Herbold (TuSpo Borken) nach seinem Erfolg im Langstrecken-Rennen über zehn Kilometer der Männer beim 52. Adventslauf der MT mit Start und Ziel am Waldstadion in Melsungen. „Ich wollte eine Vorentscheidung in der Gesamt-Wertung des Schwalm-Eder-Laufcups und es nicht auf das letzte Rennen in Ziegenhain ankommen lassen“. Und es hat geklappt.

Bereits nach eineinhalb Kilometer übernahm Herbold über die zwei Schleifen „rund im die Koppe“ die Spitze und setzte sich in 38:47 Minuten souverän gegen Stefan Zimmermann (SV Einheit Eisenach/40:00) sowie gegen Rolf Buchenau (LG Alheimer/41:10) und Andreas Schnabel (Frielendorf/41:29) durch. Jetzt führt der 35-Jährige vor Matthias Berg (SC Steinatal) die Cupwertung an.

Mehr als vier Minuten Vorsprung lief Theresa Koch (TB/45:16) gegen Paulina Palacz (Bad Hersfeld/49:29) über die lange Distanz der Frauen heraus. Mit 60 Jahren bewältigte Claudia Rudolff (MT) die Distanz in 53:59 Minuten und erinnerte damit an ihren Sieg in 2015.

Seinen ersten großen Erfolg feierte Laurens Albers (MT) in 18:33 Minuten über die Mittelstrecke von fünf Kilometer und überraschte damit seinen Trainer Lorenz Funck (18:36), der dieses Rennen 2018 und 2019 gewann. Als Dritter komplettierte Maximilian Hartmann (20:33) den Triumph der MT. 25 junge Leute brachten die Trainer Lorenz Funck und Tobias Stang an den Start.

Kein langes Federlesen mit der Konkurrenz machte Maybritt Böttcher (MT) über fünf Kilometer der Frauen und setzte sich in 21:05 Minuten bereits am ersten Anstieg von Lisa Müller (VLG Eisenbach/23:09) und W 50-Seniorin Nicole Ramus (TSV Geismar/24:54) ab.

Luana Krudewig (ESV Jahn Treysa/6:49) und Marietta Matthe` (Gei/6:53) liefen die schnellsten Zeiten in den Nachwuchs-Rennen über 1600 Meter. Erstmals lag Jean Heilmann (Kerstenhausen/ KSV Baunatal/6:07) bei den Jungen vor seinem Trainingspartner Linus Schopf (Felsberg/KSV/6:17).

Mit 123 Starter zeigte sich Organisator Achim Ossig keineswegs zufrieden. „Durch die Konkurrenz-Veranstaltung des SVW Ahnatal haben uns die Läufer aus dem Raum Kassel gefehlt“. (zct)

Heimische Klassen-Sieger:

10 Kilometer: Männer: Martin Herbold (TB) 38:47 Minuten. M 50: Holger Möller (Urff) 48:10. M 60: Friedemann Seitz (MT) 52:52. Frauen: Theresa Koch (TB) 45:16. W 60: Claudia Rudolff (MT) 53:59.

5 Kilometer: Männer: Lorenz Funck (MT) 18:36. M 30: Marcel Heilmann (Kerstenhausen) 26:09. M 40: Alexander Lenz (LGG) 26:38. M 60: Ralph Hassenpflug (RE) 21:30. M 70: Hans-Georg Waldmann (Gil) 32:44. M 80: Gerd Romahn (JG) 33:42. MJU 20: Maximilian Hartmann (MT) 20:33. MJU 18: Laurens Albers (MT) 18:33. MJU 16: Richard Sadowski (MT) 21:30. MKU 12: Linus Herwig (JSG) 28:02. W 30: Katrin Dädelow (Gil) 26:48. W 40: Katja Stilting (TB) 26:06. W 50: Nicole Ramus (Gei) 24:54. W 60: Angelika Siebert (SCN) 31:50. WJU 20: Maybritt Böttcher (MT) 21:05. WJU 18: Maja Mann (Gei) 28:37.

1600 Meter: MJU 16: Linus Schopf (KSV) 6:17. MJU 14: Jean Heilmann (KSV) 6:07. WJU 16: Mia Glöckner (MT) 7:44. WJU 14: Luana Krudewig (ESV) 6:49. WKU 12: Marietta Matthe` (Gei) 6:53. 1200 Meter: MKU 10: Patrick König (Gei) 6:22. MKU 8: Henning Boll (MT) 7:02. WKU 10: Hannah Petrausch (LGG) 6:14. WKU 8: Mira Nilles (Gei) 5:57.                                           (zct)

BU zum Gruppenfoto :

Einen dreifachen Erfolg landeten die Mittelstreckler der MT mit (von links) Lorenz Funck, Laurens Albers und Maximilian Hartmann. Davor Frauen-Siegerin Maybritt Böttcher.      

Weitere Fotos von Theresa Koch und Martin Herbold  (zct)