Kreis-Hallen-Meisterschaft Männer/Frauen/Jugend in Melsungen
  28.01.2019 •     Presse


Melsungen. Die MT Melsungen setzte die Akzente bei der Kreis-Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten in der Stadtsporthalle in Melsungen. Hier sahnten die von Alwin Wagner und Ulf Ludwig trainierten Athleten mit 37 Siegen mehr als die Hälfte der 68 Titel ab. Zehn Spitzenplätze erkämpften die Sportler des ESV Jahn Treysa. Mit acht Meisterwimpeln überraschten die jungen Leute des TSV Geismar vor dem TuSpo Borken und der LG Gensungen mit jeweils fünf.Erfolgreich verteidigte Daniel Malychin (ESV) in 6,53 Sekunden seinen Titel über 50 Meter der Männer. Erstmals seit 2013 durchbrach der ESV Jahn Treysa mit Timo Beckmann, Daniel Malychin, Benedikt Orth und Noa Simon Schäfer in 1:06,46 Minuten die Hegemonie der MT über 4 x 1 Runde. Bereits 2013 gewann Tobias Stang (MT) den Hochsprung (1,60) sowie den Weitsprung (5,79 m) der Männer und ist immer noch aktiv. Der Erfolg von Sprinter Gerrit Michael Hiob (MT) im Kugelstoßen (7,26 kg: 11,60 m) war die Überraschung des Abends. 15,00 m von Patrizia Römer (ESV) im Kugelstoßen der Frauen ist die Top-Leistung dieser Titelkämpfe. Die Erste der Landes-Meisterschaft von Kalbach ist bereits für die Hallen-DM Mitte Februar in Leipzig qualifiziert. Einen glänzenden Einstand gab Sophia Hog (MT) im Feld der Frauen und blieb in 6,90 als Erste über 50 Meter als einzige unter sieben Sekunden. Katharina Wagner (MT) feierte ihren 24. Geburtstag und verteidigte dennoch erfolgreich ihre Titel im Hochsprung (1,45 m) sowie im Weitsprung (4,67 m). Zudem verhalf die Trainer-Tochter mit Lisa Arend, Selina Langhorst und Nele Grenzebach dem MT-Quartett zum Sieg über 4 x 1 Runde. In 6,47 Sekunden über 50 Meter der männlichen Jugend U 20 überzeugte Anton Umbach (ESV) mit der schnellsten Zeit des Abends und übertraf dabei die Siegerzeit der Männer. Dieses trifft ebenso für Marvin Knaust (MT) über acht Runden zu. In 3:09,03 Minuten eifert der Jura-Student aus Felsberg seinem Bruder Moritz nach und lief als Startläufer über 4 x 1 Runde mit weiterhin Tristan Krah, Jan Gille und Yannick Schleider den entscheidenden Vorsprung zur Tages-Bestzeit von 1:05,66 Minuten heraus. 5,47 m im Weitsprung von Leonas Adam (ESV) war das beste Resultat in der männlichen Jugend U 18. Unter drei Siegen von Nele Schmoll (MT) in der weiblichen Jugend U 18 ragt ebenfalls der Weitsprung (4,69 m) heraus. Nils Christmann (LG Gensungen/u.a. Hoch: 1,65 m) sowie Leon Moritz Ludwig (TSV Geimar) waren die Titelhamster in der M 15. Im Kugelstoßen der M 14 verbesserte Luis Andre (MT) die DLV-Bestweite in diesem Winter auf 13,74 m. Mit 14 Jahren ist Vivian Groppe (MT/7,16 s) bereits die schnellste Sprinterin der weiblichen Jugend. Neben Leonard Figge (ESV) und Niclas Dittmar (MT) mit jeweils 7,11 Sekunden über 50 Meter zählen die Geismarer Talente Luis Althoff (8 R: 3:18,22) sowie die vierfache Siegerin Marlene Schulze (W 14) zu den Perspektiv-Athleten im Kreis. Im Seniorenbereich ragen die Kreis-Rekorde im Kugelstoßen von Uwe Krah (MT/M 55/6 kg: 12,95 m) sowie von Reiner Hilgenberg (MT/M 60/5 kg: 12,70 m) heraus.         (ZCT)

Kreis-Hallen-Meisterschaft in Melsungen - die Sieger :

Männer: 50 m: Malychin (ESV) 6,53 s; 4 x 1 Runde-Staffel: ESV (Beckmann - Malychin - Orth - Schäfer) 1:06,46 Minuten; Hoch: Stang (MT) 1,60 m; Weit: Stang (MT) 5,79 m; Kugel (7,26 kg): Hiob (MT) 11,60 m.

Frauen: 50 m: Hog (MT) 6,90 s; 4 x 1 Runde: MT (Arend - Langhorst - Grenzebach - Wagner) 1:12,05; Hoch: Wagner (MT) 1,45 m; Weit: Wagner (MT) 4,67 m; Kugel (4 kg): Römer (ESV) 15,00 m.

MJU 20: 50 m: Umbach (ESV) 6,47 s; 8 Runden (1 Runde = 125 m): Marvin Knaust (MT) 3:09,03; 4 x 1 Runde: MT (Knaust - Krah - Gille - Schleider) 1:05,66; Hoch: Schleider (MT) 1,65 m; Weit: Tristan Krah (MT) 5,48 m; Kugel (6 kg): Schleider (MT) 9,32 m.

MJU 18: 50 m: Natusch (TSV Remsfeld) 6,73 s; 8 Runden: Kirschner (TB) 3:17,77; 4 x 1 Runde: StG Hessen Nord (Natusch - Suelzle - Heinz - Kirschner) 1:08,67; Hoch: Alexander Ludwig (MT) 1,35 m; Weit: Adam (ESV) 5,47 m; Kugel (5 kg): Jan Gille (MT) 11,19 m.

WJU 20: 50 m: Gleim (MT) 7,43 s; 4 x 1 Runde: MT (Knöpfel - Böttcher - Gille - Knaust) 1:17,37; Weit: Knöpfel (MT) 4,18 m; Kugel (4 kg): Cramer (ESV) 9,63 m.

WJU 18: 50 m: Schmoll (MT) 7,38 s; 6 Runden: Maya Knaust (MT) 2:47,50; 4 x 1 Runde: MT (Vockeroth - Schmoll - Gleim - Groppe) 1:11,08; Weit: Schmoll (MT) 4,69 m; Kugel (3 kg): Schmoll (MT) 9,09 m.

M 15: 50 m: Christmann (LGG) 7,12 s (VL 7,11 s); 8 Runden: Althoff (Gei) 3:18,22; Hoch: Christmann (LGG) 1,65 m; Weit: Leon Moritz Ludwig (Gei) 5,02 m; Kugel (4 kg): Leon Moritz Ludwig (Gei) 9,51 m.

M 14: 50 m: Figge (ESV) und Dittmar (MT) 7,11 s; 8 Runden: Broetsch (Gei) 3:31,79; Hoch: Botte (MT) 1,30 m; Weit: Figge (ESV) 5,06 m; Kugel (4 kg): Andre (MT) 13,74 m.

W15: 50 m: 1. Groppe (MT) 7,16 s; 6 Runden: Böttcher (MT) 2:48,0; Weit: Tetem (ESV) 4,22 m; Kugel (3 k): Tetem (ESV) 9,35 m.

W 14: 50 m: Schulze (Gei) 7,92 s (VL 7,88 s); 6 Runden: Schulze (Gei) 2:48,53; Hoch: Schulze (Gei) 1,35 m; Weit: Schulze (Gei) 4,28 m; Kugel (3 kg): Pia Gille (MT) 7,18 m.

M 40: Kugel (7,26 kg): Siebert (TSV Spangenberg) 9,79 m.

M 55: 50 m: Krah (MT) 7,36 s; Kugel (6 kg): Krah (MT) 12,95 m (KR).

M 60: 50 m: Gabel (MT) 8,02 s; Hoch: Gabel (MT) 1,25 m; Weit: Gabel (MT) 4,41 m; Kugel (5 kg): Hilgenberg (MT) 12,70 m (KR).

M 70: 50 m: Balschalarski (TB) 7,93 s; Hoch: Balschalarski (TB) 1,25 m; Weit: Balschalarski (TB) 4,22 m; Kugel (4 kg): Balschalarski (TB) 10,68 m.

 W 40: 50 m: Augustin (LGG) 8,25 s; Kugel (4 kg): Augustin (LGG) 7,84 m.

W 45: Kugel (4 kg): Groh (MT) 6,73 m.

W 60: Kugel (3 kg): Pfannkuche (MT) 6,18 m.

Vereinsabkürzungen: MT = MT Melsungen, ESV = ESV Jahn Treysa, Gei = TSV Geismar, TB = TuSpo Borken, LGG = LG Gensungen.         (ZCT)