Silvesterlauf der LG Kaufungen
  03.01.2019 •     Presse


KAUFUNGEN. Lorenz Funck (27:04) und Moritz Knaust (27:05) von der MT Melsungen sind beim 46. Silvesterlauf der LG Kaufungen in die Top-Zehn gelaufen und erkämpften im Hauptlauf über 7700 Meter der Männer unter 1135 Starter den sechsten und den siebten Rang. Diese Platzierungen sind für Trainer Alwin Wagner bereits jetzt ein Fingerzeig für die Mannschafts-Aufstellungen in der anstehenden Crosslauf-Saison. Zum sportlichen Jahreswechsel trifft sich im nordhessischen „Sao Paulo“ fast alles, was im Langlauf Rang und Namen hat.

Als Erster der M 50 in 28:53 Minuten knöpfte Thomas Bayer (TSV Rot-Weiß Körle) seinem Nordhessencup-Konkurrenten Burkhard Engel (LG Vellmar/29:16) stolze 23 Sekunden ab. Einstellige Platzierungen in ihren jeweiligen Altersklassen schafften neben Matthias Lothar (TuSpo Borken/6. der M 40 in 30:48) und Nico Knoche (MT/8. der M 35 in 30:50) auch Ulli Lattek (TSV Obervorschütz/6. der M 45 in 31:01) sowie Dokumentarfilmer Klaus Stern (TB/5. der M 50 in 31:07). In 31:19 Minuten verblüffte Zehnkämpfer Luca Kunkel (TSV Altmorschen) als Vierter der männlichen Jugend U 20.

Übertroffen wurden diese Ergebnisse von den Frauen. In 31:56 Minuten gewann Sabina Stübner (OV) als Gesamt-Dritte die Wertung der W 35. Dahinter bestätigte Janina Edenhofner (Lohre/ GSV Eintracht Baunatal/34:13) als Zweite der W 20 ihre Ergebnisse im Crosscup Nordhessen. Noch immer hat die neunfache Nordhessencup-Siegerin Katja Fuck (MT) viel Puste und lief in 34:33 an die dritte Position der W 45. Dahinter die Adventslauf-Siegerin von 2017, Marion Brethauer (MT/34:45), als Dritte der W 50.

Im Seniorenbereich ragen der dritte Rang von Walter Thein (MT/ 34:20) in der M 60 sowie die jeweils fünften Plätze von Baschar Malek (TB/32:27) in der M 55 sowie von Nordhessencup-Organisator Joachim Ossig (MT/38:15) in der M 65 heraus. Linus Schopf (MT) erzielte in 6:06 Minuten die schnellste Zeit der heimischen Starter in den Nachwuchs-Rennen über 1600 Meter. In 6:33 gewann Maya Knaust (MT) die Wertung der weiblichen Jugend U 16. Pia Gille (MT/6:43) lief als Dritte in die Medaillenränge der U 14.

Weiterhin: Andreas Illing (MT) 32:10, Holger Gumbel (OV)32:47,  Moritz Wiegand (MT) 33:30, Julius Knoche (MT) 33:56, Julian Pfaar (RW Kirchberg) 35:51, Sven Meister (TSV Wabern) 36:19.    (zct)